Investmentabenteuer in den Emerging Markets

Card image cap

Antworten auf Leserfragen

Der US-Präsident kann zwar die Geldpolitik nicht unmittelbar bestimmen, jedoch ergibt sich aus seinen Äußerungen, dass Trump Druck auf die US-Notenbank ausüben könnte, die Zinsen anzuheben – was dem wahrscheinlichen Plan der Fed bereits vor der Wahl entsprechen dürfte.

Card image cap

Zentralbanken und Aktienmärkte: Eine Fallstudie zur BoJ

Da Anleger weltweit in einem Niedrig- bzw. Negativzinsumfeld nach Rendite suche, locken die Aktien- und Anleihenmärkte der Schwellenländer Anleger-Dollars an. Die Schwellenländer bieten eine attraktivere Wachstumsstory als die Industrieländer.

Card image cap

Schwellenmärkte und Trump als Präsident – Kein Grund zur Panik

Angesichts der Unsicherheit im Hinblick auf die mögliche US-Politik unter dem Präsidenten Trump dürften die Märkte für eine gewisse Zeit volatil bleiben. Mit etwas Abstand betrachtet sollten wir jedoch feststellen, dass ein großer Teil der Äußerungen im Wahlkampf nicht zu konkreten Maßnahmen führen dürfte.

Card image cap

Risiken, Chancen und Abenteuer in Borneo

Borneo ist die drittgrößte Insel der Welt. Der Regenwald ist die Heimat zahlreicher Pflanzen- und Tiersorten, die Touristen aus aller Welt anlocken. Borneo kann zudem erhebliche Energieressourcen vorweisen: mehrere Wasserkraftwerke sowie umfangreiche Kohle- und Erdgasvorkommen.

Card image cap

Das Thai-Volk trauert um den Verlust seines Königs

Es bestehen Sorgen, dass nach der Thronfolge in Thailand erneut politische Differenzen auftauchen könnten, die in der Vergangenheit zur Destabilisierung führten. Unserer Meinung nach hat sich jedoch in den letzten Jahren die Bedingungen für die Thronnachfolge drastisch verbessert.

Card image cap

Rückblick auf die Schwellenmärkte im 3. Quartal 2016 – Stimmung bleibt weiterhin stark

Uns erscheinen aktuell vor allem Unternehmen in verbraucherorientierten Sektoren sowie im Informationstechnologie-Sektor attraktiv, da Technologie in den Schwellenländer ein immer höherer Stellenwert zukommt und die Firmen dieses Sektors zunehmend konkurrenzfähig werden.

Card image cap

Mexiko in US-Wahl verstrickt, und Banxico strafft Geldpolitik

Ungeachtet von Äußerungen über mehr Handelsbeschränkungen wird es sehr schwierig, wenn nicht gar unmöglich sein, den Handel zwischen den USA und Mexiko zu zerstören, denn die Bande zwischen beiden Ländern sind zu eng.

Card image cap

Negativzinsen sind nicht folgenlos

Eine Reihe von Zentralbanken senken ihre Zinsen immer mehr, um dadurch das Wirtschaftswachstum anzukurbeln, was sich jedoch bisher kaum als wirksam herausgestellt hat.

Card image cap

Small Caps aus Schwellenmärkten: Eine deutliche Wachstumschance

In einer Welt mit geringem Wachstum bieten Investitionen in Small Caps der Schwellenländer die Möglichkeit, sich an vielen der am schnellsten wachsenden Unternehmen in den am schnellsten wachsenden Ländern weltweit zu beteiligen.

Card image cap

Brasilien im olympischen Rampenlicht

Es besteht ein Risiko, dass Brasiliens politische Herausforderungen länger anhalten könnten, aber die letzten Monate haben gezeigt, dass es im brasilianischen Parlament und in der Bevölkerung gewaltige Unterstützung für eine neue Art von Agenda zu geben scheint – eine Agenda, die nicht nur den Staat modernisiert, sondern auch die Wirtschaft.

Card image cap

Rückblick auf die Schwellenmärkte im 2. Quartal 2016: Brexit als Chance

Die Brexit-Entscheidung hellt unserer Meinung nach die Perspektiven für die Schwellenländer und das Anlagepotenzial, das wir dort langfristig sehen, sogar auf.“

Card image cap

Kurze Einschätzung zum Brexit und den Schwellenmärkten

Am Freitag, dem 24. Juni, wachten die Finanzmärkte rund um die Welt mit einem Brexit-Kater auf. Das Vereinigte Königreich hat entschieden, aus der EU auszutreten, was für viele Anleger, mich selbst eingeschlossen, überraschend kam.